Zurück, Marsch, Marsch

Zurück, Marsch, Marsch…. Oder einfach nur am Thema vorbeidiskutiert?

Ausgelöst durch die Bestrebungen der beiden US-amerikanischen High-Tech-Konzerne Apple und Tesla, ihre Mitarbeiter wieder vollständig oder überwiegend in die Büros zurück zu holen, sind in den vergangenen Tagen ja zahlreiche kontrovers diskutierte Beiträge in den unterschiedlichen sozialen Medien geteilt worden.

Ich habe viele der Kommentare dazu gelesen und bekam ein immer mulmigeres Gefühl in der Magengegend. Natürlich habe ich mich gefragt, was diese Empfindung auslöst und bin im Kern auf drei Aspekte gestoßen:

  1. In sehr vielen Beiträgen wird der New Work-Gedanke unzulässig reduziert oder gleichgesetzt mit HomeOffice (oder – wie es eigentlich korrekter heißen müsste – mobilem Arbeiten).
    Das ist aber viel zu kurz gesprungen! Schließlich geht es bei „New Work“ um Selbstständigkeit, Freiheit und Teilhabe; darin ist räumliche und zeitliche Flexibilität ja nur ein kleiner Baustein.
    .
  2. In vielen Beiträgen wurden ausschließlich die beiden Extreme „alle immer ins Büro“ oder „alle immer ins HomeOffice“ diskutiert! Das ist meines Erachtens realitätsfremd. Es sollte vielmehr um den Grad der Mischung (hybrides Arbeiten) und um den Grad der Eigenverantwortung, mit dem Teams und Team-Mitglieder dies festlegen, gehen. In vielen Großunternehmen stellt sich die Frage ohnehin so nicht, da dort schon seit langem, auch lange vor der Pandemie, Organisationseinheiten oder Projektteams global aufgestellt sind und – zumindest solange es quantenmechanisch noch nicht möglich ist, an mehreren Orten gleichzeitig zu sein – hybrides Arbeiten und Nutzung von Remote-Kollaborations-Werkzeugen zwangsläufig Standard ist.
    .
  3. Es entsetzt mich, wie viele Beiträge fehlende physische Anwesenheit im eigenen Dunstkreis gleichsetzen mit vermeintlichem Nichtstun! Wie kann das sein? Wie kann man so wenig Vertrauen in die eigenen Mitarbeitenden haben? Und wenn man tatsächlich so wenig Vertrauen hat, warum ist man dann offensichtlich nicht in der Lage zu reflektieren, woran das liegt und wie man das verbessern kann? Durch mehr Kontrolle ganz sicher nicht!

Wie werde ich jetzt mein mulmiges Gefühl wieder los? 

Nun, zum einen braucht es mehr Information und Aufklärung darüber, was New Work wirklich ist und wie man es gut in die Praxis bringen kann – da bieten wir bei Training-Concepts neben Business Trainings und -Coachings immer wieder neue Einblicke und Perspektiven in unseren Beiträgen und im Austausch in den unterschiedlichen Netzwerken an.
Zum anderen bin ich mir sicher, dass der Personalmarkt selbst da einiges regulieren wird und Firmen mit wirklich innovativen, flexiblen und vertrauensvollen Arbeitsumgebungen klar mehr Talente anziehen werden. Denn disruptive Entwicklungen gibt es nicht nur bei Produkten sondern auch auf dem Arbeitsmarkt.

In diesem Sinne bleibt gesund und habt Spaß bei der Arbeit…

Euer Ottmar vom Training-Concepts Team 

 

#trainingconcepts #newworkperspective #fruitforthoughts #newwork #leadership #digitalization #change #changemanagement #culture #culturalchange #Denkanstoß #neuearbeitswelt #arbeitswelt40 #Führung #Digitalisierung #Veränderung #Veränderungsmanagement #Kultur #Kulturwandel #Homeoffice #mobilesarbeiten #Spass